Dienstag, 25. Januar 2011

Der Reichsapfel des Earl of Rochester - The orb of the Earl of Rochester

Ich habe mich bisher ein wenig gescheut, diese Arbeit öffentlich vorzustellen,
denn das Stück wurde von einem Film angeregt.
Der Film "The Libertine" (trailer) erzählt die Geschichte der letzten Lebensjahre des Earl of Rochester. 
Dieser war, verkörpert im Film von Johnny Depp als eine Art barocker Jim Morrison, ein adliger Lebemann und poetischer Pornograph, der Stücke schrieb. 
Ich fand die Kombination erotischer Burleske im Barocktheater mit der Idee der Verfeinerung des Empfindens, fast im Oscar Wilde´schen Sinne, faszinierend. 


Den Reichsapfel - Symbol des Adels- krönte ich mit einem Kätzchen statt des Kreuzes.

Im Innenleben verborgen befindet sich eine Taschen-Peep-Show...umgeben vom Blumen. 







Der Globus, gefertigt aus getriebenen Halbkugeln in Kupfer-Shibuichi-Maze Gane.




Die Bronzekatze, wie auch der kupferne Rand des Verschlussmechanismus sind mit Gold bestäubt. 
Die mit geschnittenen Blumen verzierte Bühne ist über ein Kugellager drehbar, sodass die silberne Dame von allen Seiten zu betrachten ist.














Until now, I was a bit reluctant to show this piece. This is probably, because it was inspired by a movie.
The film “The Libertine” tells us the story of the last years of the Earl of Rochester.
He was - given in the movie by Johnny Depp as a kind of baroque Jim Morrison- an aristocratic bon vivant and a poetic pornographer, who has written plays.

I found the combination of erotic burlesque at the theatres of this time together with an idea of refinement – almost in a sense Oscar Wilde had embodied- quite fascinating.







The result was a sovereign’s orb- the symbol of nobility- crowned by a pussy instead of a cross. Hidden in the interior there is a kind of pocket- peep show, surrounded by flowers.


Actually the piece should have been exhibited at the first online exhibition of the “Iron Brush Forum”. For different reasons this exhibition never happened.

The globe was made out of hammered half-balls of copper –shibuichi maze gane.  The bronze cat and the copper rim of the locking mechanism were dusted with gold.










The stage which is embellished with engraved flowers can rotate due a tiny ball bearing. This way the little silver lady can be seen from all sides. 

Kommentare:

  1. „Ich habe mich bisher ein wenig gescheut, diese Arbeit öffentlich vorzustellen,
    denn das Stück wurde von einem Film angeregt.“
    Na Gott sei dank, dass Du diese Scheu überwunden hast!!!! Total wunderschöne Arbeit, weckt bei mir sogleich eine tiefe Sehnsucht nach Besitz

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Rieke,
    es freut mich sehr, dass Dir meine Arbeit gefällt.
    Grüsse, Karl

    AntwortenLöschen